Bisher unbekannte Täter haben am Neujahrsmorgen in der Düsseldorfer Filiale des Edelmetallhändlers Pro Aurum zwei Tresore gesprengt und Edelmetalle entwendet.

Wie verschiedene Medien berichten, wurden am frühen Morgen des Neujahres heimkehrende Nachbarn der Filiale auf einen Audi mit offenem Kofferraum sowie mehrere Männer stutzig, der vor einer angrenzenden Garage der Filiale parkte. Laut Polizeibericht kam einer der Täter schwer beladen mit einer vollgepackten Golftasche aus Richtung Garage und hievte diese in den Kofferraum, in dem sich bereits weitere Kartons befanden. Das Paar sprach die Unbekannten an, die aber nach einem kurzen Gespräch in aller Seelenruhe in den Wagen einstiegen und wegfuhren.

Täter gestört

Vermutlich hat das Paar die Täter bei der weiteren Ausübung des Diebstahls gestört. Nachdem das Paar misstrauisch blieb und Hebelspuren an dem Garagentor festgestellt hatte, alarmierte es die Polizei. Nach ersten Ermittlungen verschafften sich die Täter Zugang zu einer Garage, die an das Gebäude mit der Pro Aurum-Filiale angrenzt. Anschließend stemmten sie ein Loch in die Wand, drängten in die Filiale ein und sprengten zwei Tresore auf. Aus den dortigen Schließfächern wurden Edelmetalle in noch unbekannter Höhe gestohlen. Die Tat soll sich gegen 4:30 Uhr am Neujahrsmorgen abgespielt haben.

2. Einbruch bei Pro Aurum innerhalb einem Jahr

Im April 2017 wurde bereits in der Berliner Filiale von Pro Aurum eingebrochen. Pro Aurum ist seit 2003 tätig und hat mehrere Filialen in Europa mit Hauptsitz in München. Laut Bullion Investor beträgt der jährliche Umsatz über eine Milliarde Euro.

(Titelbild: Max Pixel)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.