Springe zum Inhalt

Laut dem amerikanischen Finanzministerium trennte sich China, sowie andere Staaten wie Japan und Russland, im September von US-Anleihen in Milliardenhöhe. Dennoch bleibt China weiterhin (nicht ganz freiwillig) größter Gläubiger der USA. ...weiterlesen "Fokus auf Gold und Öl? China stößt US-Anleihen ab"

Der amerikanische Bundesstaat Louisiana streicht, mit der Umsetzung der HB 396, die Umsatzsteuer auf Edelmetalle. ...weiterlesen "HB 396: Louisiana streicht Umsatzsteuer auf Gold und Silber"

Goldpreisprognose: Citi und Credit Suisse uneinig

Geht es um die Goldpreisprognose, sind sich zwei Großbanken über die Entwicklung des Edelmetalls uneinig. Laut Branchennachrichtendienst Kitco sind die Analysten der Schweizer Großbank Credit Suisse optimistisch, dass Gold im vierten Quartal 2017 einen Kaufpreis von 1.400 US-Dollar je Unze erreicht. ...weiterlesen "Goldpreisprognose: Banken uneinig – Russland: Goldreserven wachsen"

 

FED erhöht Leitzins. Gold steigt. - Geht es um Zinsen schien es oberflächlich gesehen oft so, dass sich Gold einem wiederkehrenden Muster unterwirft. Dass dies (wie so oft) nicht der Fall ist, zeigt die aktuelle Zinsanhebung der amerikanischen Notenbank. ...weiterlesen "FED erhöht Leitzins – Goldpreis steigt"

Machen Sie Gold nur zu einem Teil Ihres Portfolios künftiger Geldanlagen Gold ist nur für Börsenhändler für kurzfristige Spekulationen geeignet. Als auf Sicherheit bedachter Sparer sollte man nur einen gewissen Teil seines Vermögens in Gold investieren und seine sonstigen Anlagen breit streuen.

Goldpreis 2017

Lag der Goldpreis für eine Feinunze zur Jahresmitte noch bei 1.360 US-Dollar, fiel dieser bis zum Januar um fast zwölf Prozent auf 1.200 US-Dollar. ...weiterlesen "Prognosen zum Goldpreis 2017"