Springe zum Inhalt

Russlands Goldreserven steigen unaufhörlich. Laut einem Analysten ist dies Russlands Strategie zur Dedollarisierung. Weitere Nationen werden folgen. ...weiterlesen "Russlands Goldreserven dienen der Dedollarisierung"

Angesichts geopolitischer Spannungen, möglicher Wirtschafts- und Währungskrisen stocken Zentralbanken der meisten Länder ihre Goldreserven auf. ...weiterlesen "Weltweit steigende Goldreserven: Zentralbanken fürchten Krise"

Berufend auf die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua, die einen einen Offiziellen des nationalen Goldverbands zittierte, meldet Reuters am Montag, dass Chinas Goldreserven Ende 2016 12.100 Tonnen betragen haben sollen. ...weiterlesen "Chinas Goldreserven sollen bei über 12.100 Tonnen liegen"

Noch für 2017 hat China Terminkontrakte für Öl angekündigt. Die Öl-Futures sollen in Yuan bezahlt und in Gold getauscht werden können. Doch damit sieht sich China nicht am Ende ihrer Ziele. Chinesische Goldkonzerne sollen weltweit neue Goldvorkommen übernehmen und den Yuan weiter internationalisieren. ...weiterlesen "Start des Petro-Yuan: Chinesische Goldkonzerne planen Übernahmen in Kanada"

Neue Seidenstraße – Chinas Jahrhundertprojekt "One Belt, One Road" zahlt sich bereits für seine Bergbauunternehmen aus. Große Priorität genießt dabei Gold. ...weiterlesen "Neue Seidenstraße schafft China neue Goldquellen"