Schmuck zu Barren – mit Schmuck oder Zahngold zur Geldanlage

Schmuck zu Barren Edelmetallumformung ganz einfach
Edelmetall Umformung in Barren

Beim Verkauf von Alt-oder Schmelzgolden wünschen Kunden zumeist die Barvergütung. Zunehmend werden aber auch Barren oder Münzen als Anlageobjekte gewünscht.

Die preisgünstigste Methode, Edelmetallbarren zu erwerben, ist  sicher das Einliefern von Edelmetallscheidegut mit einer anschliessenden Rücklieferung von Goldbarren oder Goldmünzen, und Silberbarren oder Silbermünzen.

Schmuck zu Barren – Wie geschieht das eigentlich praktisch ⇒

Scheidegüter wie Schmuck, Zahngolde oder sonstige Edelmetalllegierungen sind für eine Umformung geeignet. Sie wählen bei der Einlieferung Ihres Materials, ob Sie eine Barvergütung erhalten wollen oder ob Sie eine Rücklieferung in Form von Feingold wünschen.

(Mindestgewicht für Goldumformungen schon ab 50 Gramm Feingold – Mindestgewicht für Silberumformungen ab 10kg Feinsilber)

Die Kosten für eine Edelmetall Umformung Ihres Metalls teilen sich auf in die Scheidgebühren für die Herstellung des Feinmetalles aus Ihrem Material und die Produktionskosten für die zurückgelieferten zertifizierten, international handelsfähigen Barren. Sie können bei Metallumformungen wählen, ob Sie die Kosten gesondert tragen wollen, oder ob ein Teil Ihres zurückgewonnenen Feinmetalles die Kosten decken darf. Alternativ können Sie Schmelzgolde verkaufen und Feinmetall-Barren kaufen.

Da die Umformung von Scheidgütern in handelsfähiges Feinmetall für die Kapitalanlage viele Variablen kennt, sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern und finden die günstigste Lösung für Sie.

Schmuck zu Barren – vom Schmuck oder Zahngold zur Geldanlage