Deutschland 1 DM Gold Gedenkmünze zur Abschaffung der Deutschen Mark

zu den alten Goldmuenzen Deutsches Reich→

zu den 100+200 Euro Goldmünzen →

Gedenkmuenze zur Währungsumstellung

Deutschland 1 DM Gold Gedenkmünze zur Abschaffung der Deutschen Mark
Deutschland 1-DM-Gold Gedenkmuenze-12g-Feingold 9999
1-DM-Goldmuenze-12 Gramm-Feingold
1-DM-Goldmuenze-12 Gramm-Feingold

In der Münzhandelsabteilung der NES können Sie einfacher als bei Banken oder Sparkassen Ihre Gold Euro Münzen zum Feingoldpreis sofort verkaufen, nach Handelsfähigkeit zu unseren aktuellen Preisen für Anlagemetalle.
Es spielt keine Rolle ob Sie in Aachen, Bad Pyrmont oder Kappeln wohnen. Mit unserem seit 1998 bewährten Postankaufsservice erfolgt der bundesweite Ankauf problemlos und sicher.

Vor der Währungsumstellung auf den Euro wurde zur Erinnerung an die gute alte Deutsche Mark im Jahr 2001 einmalig eine DM-Münze aus Feingold geprägt: Die sogenannte 1-DM-Goldmark. Ausgegeben wurde diese Goldmünze durch die Deutsche Bundesbank. Da aber nur der Bund das Münzrecht innehat, musste zuvor extra ein entsprechendes Gesetz über die Ausprägung einer 1-DM-Goldmünze und die Errichtung einer  „Stiftung Geld und Währung“ durch den Deutschen Bundestag verabschiedet werden.

Aktuelle Ankaufspreise für Umlauf und Sammler Goldmünzen

 

Deutschland 1 DM Gold Gedenkmünze zur Abschaffung der Deutschen Mark – 12 g Feingold – 999,9

jetzt verkaufen:

 

Ankauf von 100+200 Euro Goldmünzen →

Weitere Goldmünzen aus Deutschland verkaufen Sie zu besten Konditionen bei der Norddeutschen Edelmetall Scheideanstalt

In unserem Edelmetall Service Center in Norderstedt können Sie täglich zu unseren Geschäftszeiten genauso wie bei Banken oder Sparkassen  Ihre Deutschland 1 DM Gold Gedenkmünze zur Abschaffung der Deutschen Mark  zu aktuellen Tagespreisen verkaufen.

Das Gewicht der Münze beträgt 12 Gramm Feingold (999,9‰), sie hat einen Durchmesser von 23,5 mm und gleicht in der Gestaltung weitgehend der alten 1-DM-Preismünze. Ein Unterschied ist der Text auf der Rückseite, „Deutsche Bundesbank“, normalerweise „Bundesrepublik Deutschland“. Insgesamt sind eine Million Stück geprägt worden, die mit je 200.000 auf die fünf deutschen Münzprägestätten aufgeteilt wurden. Die Goldmünze gibt es daher mit den verschiedenen Münzzeichen A, D, F, G und J für die Prägestätten. Die gesamte Auflage ist ab dem 26. Juli 2001 über die Deutsche Bundesbank, die Landeszentralbanken und die Verkaufsstelle für Sammlermünzen zu einem Ausgabepreis von 250 DM je Stück vertrieben worden.

Aus dem Erlös des Verkaufes bekam die Stiftung Geld und Währung 100 Millionen DM, die verbliebenen 84 Millionen wurden an die Stiftung Preußischer Kulturbesitz als Unterstützung für die Sanierung der Museumsinsel in Berlin übergeben.

Vorsicht:
In den letzten Jahren werden häufig vergoldete 1-DM-Münzen im Handel angeboten, die allerdings durch die Umschrift und das deutlich abweichende Gewicht von der Gedenkausgabe unterschieden werden können. Ebenso existiert eine Nachprägung mit einem falschen Gewicht, sie wiegt nicht exakt 12 Gramm, die zudem durch die Einprägung einer Jahreszahl über dem Adler vom Original zu unterscheiden ist.