Mexikanische Goldpesos und Centenario kauft das NES Münzcenter Norderstedt

Mexikanische Goldpesos und Centenario Goldmuenzen verkaufen

Mexikanische Goldpesos und Centenario Goldmuenzen 50-Pesos-1947
Mexikanische-Goldmuenze-50-Pesos-1947
Mexikanische-Goldmuenze-20-Pesos-1959-Zahlseite
Mexikanische-Goldmuenze-20-Pesos-1959-Zahlseite
Mexikanische-Goldmuenze-20-Pesos-1959
Mexikanische-Goldmuenze-20-Pesos-1959

Der Centenario ist eine Goldmünze aus Mexiko, 1921 erstmals geprägt, um des 100. Jahrestages der Unabhängigkeit Mexikos von Spanien zu gedenken. Mexikanische Goldpesos und Centenario werden in Mexiko nicht als Zahlungsmittel verwendet, da Nennwert und Goldwert der Goldmünzen weit auseinander liegen.

 

Berechnung des Wertes und  Ankaufspreises von Mexikanischen Goldmünzen :

Mexikanische Centenario Goldmünzen jetzt verkaufen:

Münzdaten zur Berechnung aktueller Ankaufspreise handelsfähiger Mexikanischer Goldmünzen:

Goldmünze Nennwert Münzgewicht/g Feingehalt‰ Feingewicht/g Prägejahre
Centenario 50 Pesos 41,67 900 37,5 1921-1931, 1944-1947
Azteca 20 Pesos 16,67 900 15,00  1917-1921, 1959
Hidalgo 10 Pesos 8,33 900 7,5 1905-1920, 1959
1/2 Hidalgo 5 Pesos 4,17 900 3,75  1905-1920, 1955
1/4 Hidalgo 2,5 Pesos 2,08 900 1,87 1918-1920, 1944-1948
1/5 Hidalgo 2 Pesos 1,67 900 1,5 1919-1920, 1944-1948

In unserem neuen Edelmetall Service Center in Norderstedt können Sie täglich zu unseren Geschäftszeiten genauso wie bei Banken oder Sparkassen Mexikanische Goldpesos und Centenario Goldmünzen verkaufen.

Es spielt keine Rolle, ob Sie in Flensburg oder am Bodensee wohnen. Mit unserem seit 1998 bewährten Postankaufsservice erfolgt der bundesweite Goldankauf problemlos und sicher.

Die Münzhandelsabteilung der Norddeutschen Edelmetall Scheideanstalt  GmbH kauft  Ihre Goldmünzen an.  Mexikanische Goldpesos und Centenario werden, wenn die Voraussetzung der Handelsfähigkeit  vorliegt, zu den  Ankaufspreisen für Anlagegoldmünzen angekauft.

In unserem Edelmetall Service Center in Norderstedt können Sie täglich zu unseren Geschäftszeiten genauso wie bei Banken oder Sparkassen Ihre Goldmünzen zu aktuellen Tagespreisen verkaufen. Sie haben beim Verkauf an unsere Münzhandelsabteilung sogar den Vorzug, daß die Beprobung Ihrer eingesendeten Edelmetalle bei uns sofort nach Eingang und nach internationalen Standards durch Fachpersonal erfolgt.

 

Mexikanische Goldmünzen Centenario Libertad
Mexikanische Goldmünzen Centenario Libertad

1947 Centenario (links), 1994 Gold Libertad (mitte) und ein 2000 Gold Libertad

Die Vorderseite des Centenario enthält das Bild desEngels der Unabhängigkeit„, mit einem Lorbeerkranz in der Rechten und gebrochene Ketten in ihrer linken. Zwei berühmte mexikanische Vulkane, der Popocatepetl und der Iztaccíhuatl, sind im Hintergrund. Die 1821 im linken unteren Bereich erinnert an das Jahr der Unabhängigkeit Mexikos. Das Datum auf der rechten Seite zeigt Prägejahr. Münzen mit 1921 und 1931 des letzte Jahres der Original-Serie sind wertvoller als die übrigen Produktionsjahre. Die Produktion wurde im Jahr 1943 aufgrund der Nachfrage nach Goldmünzen und Münzen wieder aufgenommen. Die von 1949 bis 1972 geprägten Münzen sind in der Regel mit der Jahreszahl „1947″ versehen.

Die Rückseite zeigt das Wappen von Mexiko, das einen Caracara oder Mexikanischen Adler zeigt,(der eigentlich ein Falke ist) Er sitzt auf einem Kaktus mit einer Klapperschlange im Schnabel. Die Centenario enthält 37,5 Gramm (1,20565 Unzen) Gold in einer Legierung aus 90% Gold und 10% Kupfer. Die Münze hat einen Duchmesser von 37 mm. Die Auflage von 1943 ist besonders, weil sie die doppelte Markierung 37,5 Gr Oro Puro“ anstelle der sonstigen 50 PesosMarkierung trägt Sie hat auch einen etwas größeren Durchmesser von 39 mm statt 37 mm der anderen Jahre der 50 Pesos Serie.

Das ursprüngliche Centenario Design wurde in der späteren Libertad Serie von Gold und Silber Anlagemünzen verwendet.

Centenario Mexikanische Pesos

Die Goldmünzen der Centenario-„Familie“ wurden von der mexikanischen Münzprägeanstalt Casa de Moneda de Mexiko von 1905-1959 geprägt. Die Anlagemünzen wurden nach dem hundertjährigen Jubiläum des mexikanischen Unabhängigkeitskrieges benannt. Die Goldmünzen besitzen einen Feingehalt von 900/1000.

Informationen über Mexikanische Centenarios:
Auf der Vorderseite des Centenario (50 Pesos Münze) ist die Siegesgöttin Libertad als Symbol für die Unabhängigkeit Mexikos zu sehen. Im Hintergrund ist die mexikanische Flächenlandschaft mit den Vulkanen Iztaccihuati und Popocatepetl zu sehen. Oberhalb der Nennwert und der Feingehalt der Goldmünze. Die Jahreszahl 1821 steht für das Jahr der mexikanischen Unabhängigkeit, die Zahl daneben zeigt das Prägejahr. Der Centenario besitzt einen Nennwert von 50 Pesos. Während der Nominalwert bei der Azteca und Hidalgo in Worten wiedergegeben ist, ist er beim Centenario in Zahlen aufgeprägt. Die ursprüngliche Ausgabe dieser Münze wurde anlässlich der Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit Mexikos von Spanien 1921 erstmals herausgebracht, seinerzeit weltweit die größte im Umlauf befindliche Goldmünze. Die Münze wurde von 1949 bis 1972 mit einer Auflagenzahl von etwa vier Millionen Stück nachgeprägt, als Jahreszahl ist 1949 aufgeprägt. Das Motiv von 1942 stellte eine Besonderheit dar und verfügt mit rd. 90.000 Exemplaren über eine besonders geringe Auflage. Anstelle des Nominals wurde der Feingehalt der Münze „37.5 Gr. ORO PURO“ doppelt aufgeführt.

Das Motiv des Azteca, der 20 Pesos Münze, zeigt den Sonnenstein, einen Azteken-Kalender, der für die Mexikaner ein nationales Heiligtum ist. Unterhalb ist der Feingehalt mit – 15 Gr. ORO PURO – eingeprägt

Der Hidalgo, die 2, 2,5, 5, und 10 Pesos Münze ist nach Don Miguel Hidalgo y Costilla benannt, einem Helden der mexikanischen Unabhängigkeitsbestrebungen. Die drei größeren Stückelungen zeigen ein Porträt Hidalgos. Die Umschrift umfasst den Nennwert in Worten, also – DIEZ PESOS – für den Hidalgo, – CINCO PESOS – für den ½ Hidalgo,  – DOS Y MEDIO PESOS – für den ¼ Hidalgo. Auf dem 1/5 Hidalgo findet sich der Nennwert -DOS PESOS- wieder, umrankt von einem Lorbeerkranz.

Mit Ausnahme der 50 Pesos Goldmünzen wurde der Nennwert auf allen Münzen nicht als Zahl, sondern als Schriftzug eingeprägt. Auf der Rückseite der Goldmünzen befindet sich ein Adler, der in Schnabel und Krallen eine sich windende Schlange hält. Er sitzt auf einem Kaktus, der auf einem Felsen in einem See wächst. Darunter ein Zweig eines miteinander verbundenen Eichenbaumes mit einem Lorbeerzweig. Über dem Adler ist der Schriftzug – ESTADOS UNIDOS MEXICANAS – Vereinigte Staaten von Mexiko – eingeprägt. Der Rand der Goldmünzen ist glatt und trägt die Inschrift  – INDEPENDENCIA Y LIBERTAD – Unabhängigkeit und Freiheit – .

Die Goldmünzen  < 50 Gold Pesos dienten früher als offizielles Zahlungsmittel sind daher als Umlaufmünzen einzustufen. Wie bei nahezu allen allen Goldmünzen entspricht der Nennwert aber nur noch einem Teil des Goldwertes.
Die mexikanischen Pesos-Goldmünzen aus der sogenannten Centenario-Familie gehören zu den ältesten Anlagemünzen der Welt. Sie können als Vorläufer der Libertad-Goldmünzen gelten, die seit 1981 herausgebracht werden. Ursprünglich von 1905 bis 1959 emittiert, gibt es von der Prägeanstalt Casa de Moneda de México Nachprägungen der historischen Goldmünzen in hohen Auflagen.

Der Azteca verfügt über einen Nennwert von 20 Pesos. Die Originalmünzen wurden in den Jahren zwischen 1917 und 1921 hergestellt, die Nachprägungen gibt es seit 1959.

Den Hidalgo gibt es in vier verschiedenen Stückelungen: 10 Pesos Goldmünze, 5 Pesos Goldmünze, 2½ Pesos und 2 Pesos Goldmünze. Der Hidalgo war die erste Goldmünze der Centenario-Familie, die herausgegeben wurde. Das originale 10-Pesos-Stück wurde von 1905 bis 1955 geprägt, das 5-Pesos-Stück von 1905 bis 1959, das 2,5-Pesos-Stück von 1918 bis 1948 und das 2-Pesos-Stück von 1919 bis 1948. Seit 1945 gibt es Nachprägungen von der 2- und der 2½-Pesos-Münze, seit 1955 von der 5-Pesos-Münze und seit 1959 von der 10-Pesos-Münze.

Zum 200-jährigen Unabhängigkeitstag wurde der 200 Pesos Bicentenario eingeführt, der in Größe und Gewicht dem Centenario entspricht.