Was sind eigentlich Privy Marks auf Münzen?

Was sind eigentlich Privy Marks auf Münzen?

Deutschland-1-OZ-Silbermuenze-Quadriga-2016-Privy-Mark-W16
Deutschland-1-OZ-Silbermuenze-Quadriga-2016-Privy-Mark-W16

Deutschland-1-OZ-Silbermuenze-Quadriga-2016-Privy-Mark-W16

Das sind kleine, individuell entwickelte Symbole, die als Miniaturstempel auf bereits vorhandene Münzen gestempelt werden. Als Beispiel haben wir hier die 1 Unzen Silbermünze mit Quadriga aus dem Prägejahr 2016 mit der Privy Mark „W16“. Durch diesen zusätzlichen Gegenstempel kann eine Münze eines bestimmten Prägejahres (bei der Quadriga ist es das Jahr 2016) zusätzlich limitiert werden. Mit dem Symbol auf der Münze kann die Münze abseits der gesetzlich festgelegten Auflage nachgeprägt werden.

Zusätzliche Nachprägung können zu Sammlermünzen werden

Es gibt also zusätzlich zur festgelegten Auflage Neuprägungen, die sich nur durch das Privy Mark von den anderen Münzen dieses Prägejahrs unterscheiden. Es gibt in der Gestaltung oft Symbole, wie Tiere, aber auch Buchstaben und Zahlen mit bestimmter Bedeutung werden typografisch so gesetzt, dass sie als ein winziger „Stempel“ fungieren können. Wenn nun die Auflage einer Münze bei 1.000.000 liegt, aber 25.000 Stück zusätzlich mit einer Privy Mark versehen geprägt werden, dann hat sich die gesamte Auflage zwar erhöht, aber die gestempelte Auflage mit 25.000 hat gute Chance, eine Rarität zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.