Palladium, ein Edelmetall aus der Platingruppe

Element, Kennzeichen Pd, Ordnungszahl 46
Dichte: 11,99 g/cm3
Schmelzpunkt: 1554,9 °C
Siedepunkt: 2963 °C

palladium-koenig
Pd-Koenig

Palladium gehört chemisch zur Gruppe der Platinmetalle, wie auch Rhodium, Ruthenium, Osmium und Iridium. Als Metall ist es von grausilbriger Farbe und hat in der Periodentabelle das Kennzeichen Pd. Es ähnelt in seinen Eigenschaften sehr dem Platin und wurde auch entdeckt, als ein Chemiker im 19. Jahrhundert auf der Suche nach dem Grund für zu geringe Platin-Gehalte in einer Königswasser-Lösung war. Heute wird es vorwiegend aus Nickel- und Kupfererzen gewonnen. Seine hauptsächliche Verwendung ist die Nutzung als Katalysator-Metall in Benzin-Katalysatoren. Für Diesel-Kats wird vorwiegend Platin verwendet. Auch in Dentallegierungen oder als Legiermetall bei der Schmuckproduktion komm es zum Einsatz. Gold wird durch den Zusatz von Palladium in der Legierung „entfärbt“. Es entsteht das sogenannte Graugold, ein Weißgold mit einer deutlichen Graufärbung. Damit lassen sich hochwertige, moderne Schmuckstücke herstellen. Auch aus Pd-Legierungen mit Kupferanteilen wird Schmuck hergestellt, der besonders kratzfest sein soll.

Palladiumschrott
Palladiumschrott

Palladium besitzt ausgezeichnete katalytische und korrosionsfeste Eigenschaften. Durch seine chemischen Eigenschaften, wie den hohen Schmelzpunkt von 1554,9 °C, eignet es sich wie auch Platin und Rhodium hervorragend zur Abgasreinigung. Autokats sind hauptsächlich mit diesem Metall beschichtet, da es deutlich günstiger als Rhodium oder sogar Platin ist.

Aufgrund der hohen Haltbarkeit, Anlaufbeständigkeit, Seltenheit und Polierbarkeit eignet sich Palladium auch für die Herstellung hochwertiger Schmuckwaren. Als besonders kratzfeste Legierung mit 600/00 oder 950/00 Feinheit wird es gern zu Ringen verarbeitet.

Das konträre Verhalten des Metalles, einerseits chemisch träge, andererseits bei bestimmten Reaktionsbedingungen stark katalytisch wirksam, macht es für viele industrielle Anwendungen relevant.

Auch als Investitionsgut

Palladium Kanada Maple Leaf Muenze-1-Oz
Kanadische-Maple-Leaf-Pd-Muenze-1-Oz

Palladium können Sie als geprägte Barren oder Münzen 999,5/oo oder, sofern verfügbar, als Moor oder Schwamm erhalten. Wie für alle anderen Edelmetalle außer Gold fällt beim Kauf die MwSt. in gesetzlicher Höhe an. Gelegentlich haben wir differenzbesteuerte Pd-Anlagemetalle in unserem Onlineshop, die nicht dem hohen MwSt.-Satz unterliegen.

Für den Goldschmied

Als Plättchen zum Selbstlegieren oder Pals Blech ist es in der Regel vorrätig und kann einfach telefonisch bestellt werden.

Palladiumscheidung

Palladiumscheidungen führen wir für Sie gern aus. Die häufigsten Scheidgüter stammen aus Dentallegierungen. Es gibt goldreduzierte Dentallegierungen oder Pd-Basis Legierungen in denen das günstige Edelmetall zur Kostensenkung und Schmelzpunkt-Anhebung verwendet wird, ebenso noch billigere Legierungen aus Silber/Palladium, dem sogenannten „Palliag“.

Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie einen Ankauf oder eine Scheidung von Palladiumlegierungen wünschen. Im Rahmen einer Mehrfachscheidung arbeiten wir es standardmäßig ohnehin für Sie aus.

 

Palladium Kurse in Euro pro Gramm:

Datum Verkauf
Fein-Pd
Ankauf
Barren
Ankauf
Fein-Pd
Ankauf
Schmelz-Pd
26.06.2017 26,15 23,19 21,19 19,24

 

Merken

Merken