Ein Mann aus Bremen hat in einem alten Küchenschrank drei Goldbarren gefunden und diese ins Fundbüro gebracht. Der Wert des Goldschatzes: rund 83.500 Euro. (Goldwert zum Zeitpunkt des Fundes) Na, hätten sie es behalten?

Goldbarren im Wert von 83.500 Euro

Der Bremer hatte den Küchenschrank zuvor auf einer Möbelbörse erstanden. Laut der Bremer Pressestelle, hat der junge Familienvater, der nicht öffentlich genannt werden will, das Fundamt im vergangenen Monat kontaktiert. Vermutlich „waren die Barren, zweimal ein Kilo und einmal 500 Gramm im Wert von rund 83.500 Euro, seit Jahrzehnten versteckt an der Rückwand der Schublade gelegen.“ Denn der Umschlag war mit einer Adresse der Bremer Landesbank versehen, die schon seit langer Zeit nicht mehr gültig ist. Mal ehrlich, hätten sie es behalten?

Ganz leer geht der ehrliche Finder aber nicht aus. Nachdem der Nachlassverwalter des ursprünglichen Besitzers ausfindig gemacht werden konnte, winkt dem Mann aus Bremen bei einem geschätzten Wert der Goldbarren von 83.500 Euro immerhin der Finderlohn von nun rund 2.500 Euro.

Den eigenen Goldschatz aufbauen

Wenn Sie sich Ihren eigenen Goldschatz anhäufen wollen, dann haben wir was zum Einstieg für Sie. Goldbarren aus Feingold 999.9 ab 1g, 2g 5g, und 10g, 20g, 31,1g . Nutzen Sie den aktuellen Goldpreis, um jetzt beim Edelmetall einzusteigen. Sichern Sie Ihr Erspartes! Und wenn Sie groß einsteigen wollen, haben wir Goldbarren bis zu 1 Kilogramm für Sie. Online Shop für Edelmetalle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.