Handelsfaehigkeit und Zustandskriterien von Barren oder Münzen

Anlagemetalle aus Gold, Silber, Platin, Palladium – Handelsfaehigkeit und Zustandskriterien

Natürlich werden auch nicht mehr handelsfähige Edelmetalle angekauft. Sie werden zu Kursen für Schmelzmetalle vergütet.

Wenn wir Umlaufmünzen, Edelmetall-Barren oder Bullionmünzen von Ihnen kaufen, beurteilen wir, ob wir sie einem neuen Käufer als einwandfreies Anlagegut übergeben können. Ist dies nicht möglich, wird das Material eingeschmolzen, geschieden und einer neuen Verwendung zugeführt. Die dann geltenden Schmelzpreise sind für Goldstücke nur unwesentlich geringer, als die Preise für handelsfähige Metalle. Ein Verkauf lohnt also auch dann.

Goldmuenze-nicht-handelsfaehig
Goldmünze, nicht handelsfaehig, Abrieb
Nicht-handelsfaehige-Goldmuenze
Goldmünze, Randschaden, nicht handelsfähig
Nicht-handelsfaehig
Goldmünze, verfomt, nicht handelsfähg

Ankaufspreise für Münzen oder Barren, die keine Handelsfaehigkeit aufweisen entsprechen dann dem Ankaufspreis für Schmelzmetalle.

Umlaufmünzen, Anlagemünzen oder Barren sind handelsfähig:

ohne  deutliche optische Fehler, Kratzer, Formveränderung, Randbeschädigung, Fassungsspuren, Gravuren, starken Abrieb und mit stimmendem Gewicht, korrekter Grösse, richtigem Feingehalt. Gesetzlich vorgeschriebener Mindestfeingehalt für Anlagemünzgold 900‰.

Barren ohne Handelsfaehigkeit
nicht-handelsfaehiges-Gold

Umlaufmünzen, Barren oder Anlage-Münzen zur Geldanlage sind nicht mehr handelsfähig:

mit   deutlichen optischen Fehlern, Kratzern, Formveränderungen, Randbeschädigungen, Fassungsspuren, starkem Abrieb, Gravuren, sowie mit  fehlerhafter Grösse, fehlerhaftem Feingehalt, (Münzgold z.B. wenn kleiner als 900‰),  oder fehlerhaftem Gewicht und sonstigen relevanten Mängeln.


Goldmuenzen gefasst Handelsfaehigkeit ist damit erloschen
Goldmuenzen gefasst Handelsfaehigkeit ist damit erloschen- Vergütung zu Schmelzgoldkursen

Beispiel:

Es ist nicht möglich, einmal als Schmuck verwendete Goldmünzen wieder als handelsfähige Goldmünze zu verkaufen. Gefasste Münzen haben Spuren der Fassung an den Rändern, die dies ausschliessen. Sind Münzen fest verlötet in Fassungen oder mit Ösen versehen, wie im Beispielbild, ist auch dies ein Ausschlußgrund für die Handelsfähigkeit.

Auch solche Münzen kaufen wir selbstverständlich gern an. Hier gelten die  Schmelzkurse für die entsprechenden Metalle.

Die aufgeführten Kriterien sind Kriterien der Handelsfähigkeit und der Möglichkeit eines Wiederverkaufes als Anlagegut. Die Kriterien für numismatische Sammlerstücke werden bei uns nicht angelegt.