Bundesbank: Jede vierte Bank will Strafzinsen einführen

Sorge vor Bargeldabschaffung - istock.com

Strafzinsen bei Banken und Sparkassen weiten sich in Zukunft stärker aus. Laut Bundesbank-Vorstandsmitglied Andreas Dombret plant jedes vierte deutsche Finanzinstitut Strafzinsen auf Kundeneinlagen. Größtenteils betroffen sind jedoch Unternehmenskonten. Spareinlagen von Privatkunden sollen zukünftig bei jeder zwölften Bank oder Sparkasse betroffen sein, so Dombret laut Wirtschaftswoche. „Bundesbank: Jede vierte Bank will Strafzinsen einführen“ weiterlesen

Mysteriöser Goldhandel vor FED-Rede – Russland stoppt Goldkauf – Neue Goldprognose

Mysteriöser Goldhandel

Mysteriöser Goldhandel vor Yellen-Rede

Mysteriöser Goldhandel kurz vor Yellen-Rede. Am Freitag kam es laut Bloomberg zu einem besonderen Vorfall an der New Yorker Comex. 20 Minuten bevor Janet Yellen, ihrerseits Chefin der Federal Reserve, vor das Rednerpult in Jackson Hole, Wyoming trat, wurden in New York um 9:41 Uhr 21.256 Goldfuturekontrakte im Wert von über 2 Millionen Unzen Gold gehandelt. Eine Minute später fiel der Handel wieder auf 6.683 Verträge. Bereits am 26. Juni ereignete sich ein ähnliche mysteriöser Goldhandel mit einem enormen Umfang von gehandelten Goldfuturekontrakten. „Mysteriöser Goldhandel vor FED-Rede – Russland stoppt Goldkauf – Neue Goldprognose“ weiterlesen