Weltweite Goldreserven nach Ländern Mai 2017

In dieser Statistik finden Sie die Goldreserven nach Ländern vom Mai 2017 des World Gold Council. Zudem listet die WGC die prozentuale Menge im Vergleich zu den gesamten Devisenvorräten des jeweiligen Landes. Dies sind die aktualisierten Angaben zu unserer Ursprungsstatistik der Goldreserven von 1970 bis 2017.

Angeführt wird die Liste seit je her von den Vereinigten Staaten. Dessen Goldreserven liegen seit sieben Jahren stetig bei 8.133,5 Tonnen, nachdem diese in den vergangenen 30 Jahren in überschaubaren Schritten rückläufig waren. Seit der Jahrtausendwende steht Deutschland wieder auf dem zweiten Platz vor dem Internationalem Währungsfonds und hat erst kürzlich einen großen Teil seiner Goldreserven aus dem Ausland nach Frankfurt zurück geholt. Wie die amerikanische Notenbank hält auch der Internationale Währungsfonds seine Reserven seit sieben Jahren auf gleichbleibendem Stand.

Aus der aktualisierten Liste ist zu entnehmen, dass die Türkei ihre Goldreserven im Vergleich zum April um fast 15 Tonnen und Russland ihre um rund 25 Tonnen aufgestockt haben. Die Türkei wappnet sich somit weiter für einen vermeintlich bevorstehenden Andrang auf Gold nach dem Referendum und kletterte in der Liste um einen Platz nach oben.

Wie bereits bekannt, verfolgt Russland weiter seine Goldstrategie nahezu monatlich ihre Reserven zu erhöhen. Das Land belegt weiterhin den siebten Platz der Rangliste.  Auch Kasachstan hebt seine Goldreserven stetig an und kaufte im Vergleich zum Vormonat 3,8 Tonnen Gold. Zurückgegangen sind hingegen die Goldreserven Argentiniens (-5,0 Tonnen). Argentinien baut seine Reserven weiter ab. Nachdem im April über einen Rückgang von fünf Tonnen berichtet wurde, meldet der WGC einen weiteren Rückgang um knapp zwei Tonnen.

 

Mai 2017
Rang Land Tonnen Anteil in %*
1 USA 8.133,5 75,1
2 Deutschland 3.377,9 69,4
3 IWF 2.814,0
4 Italien 2.451,8 68,3
5 Frankreich 2.435,9 64,2
6 China 1.842,6 2,4
7 Russland 1.680,1 16,9
8 Schweiz 1.040,0 5,8
9 Japan 765,2 2,5
10 Niederlande 612,5 64
11 Indien 557,8 6,1
12 EZB 504,8 27,3
13 Türkei 427,8 16,2
14 Taiwan 423,6 3,7
15 Portugal 382,5 54,8
16 Saudi Arabien 322,5 2,5
17 Vereinigtes Königreich 310,3 8,8
18 Libanon 286,8 20,8
19 Spanien 281,6 17,5
20 Österreich 280,0 46,3
21 Kasachstan 267,7 35,7
22 Belgien 227,4 36,8
23 Philippinen 196,3 9,6
24 Venezuela 187,5 65,4
25 Algerien 173,6 5,7
26 Thailand 152,4 3,4
27 Singapur 127,4 2
28 Schweden 125,7 8,5
29 Südafrika 125,3 10,8
30 Mexiko 120,1 2,7
31 Lybien 116,6 6,6
32 Griechenland 112,8 65,4
33 Südkorea 104,4 1,1
34 BIS 104,0
35 Rumänien 103,7 10,1
36 Polen 103,0 3,7
37 Irak 89,8 7,9
38 Australien 79,9 5,2
39 Kuwait 79,0 9,2
40 Indonesien 78,1 2,6
41 Ägypten 75,6 11,7
42 Brasilien 67,3 0,7
43 Dänemark 66,5 4
44 Pakistan 64,5 12,6
45 Argentinien 54,9 4,3
46 Finnland 49,1 18,6
47 Bolivien 42,5 17,4
48 Weißrussland 40,7 32,5
49 Bulgarien 40,4 11,3
50 Jordanien 40,3 6,3
51 Malaysia 38,6 1,6
52 WAEMU 36,5 11,6
53 Peru 34,7 2,2
54 Slowakei 31,7 44
55 Katar 26,6 3,1
56 Syrien 25,8 5,8
57 Ukraine 25,5 6,8
58 Sri Lanka 22,2 16,2
59 Marokko 22,0 3,5
60 Afghanistan 21,9 11,7
61 Nigeria 21,4 2,7
62 Aserbaidschan 20,0 12,1
63 Serbien 18,8 7,3
64 Tadschikistan 14,6 84,5
65 Bangladesch 14,0 1,7
66 Zypern 13,9 64,8
67 Kambodscha 12,4 5,4
68 Mauritius 12,4 9,9
69 Ecuador 11,8 14,8
70 Tschechische Republik 9,6 0,3
71 Laos 8,9 25,5
72 Ghana 8,7 7,6
73 Paraguay 8,2 4,3
74 Vereinigte Arabische Emirate 7,5 0,4
75 Myanmar 7,3 3,9
76 Guatemala 6,9 2,9
77 Mazedonien 6,9 10,1
78 Tunesien 6,8 3,6
79 Lettland 6,6 7,4
80 Nepal 6,1 2,9
81 Irland 6,0 6,8
82 Litauen 5,8 9,9
83 Kolumbien 5,8 0,5
84 Kirgistan 4,9 9,9
85 Bahrain 4,7 6
86 Brunei 4,4 5,4
87 Mosambik 4,1 7,5
88 Slowenien 3,2 15,8
89 Aruba 3,1 13,4
90 Ungarn 3,1 0,5
91 Bosnien-Herzegowina 3,0 2,4
92 Luxemburg 2,2 9,6
93 Hongkong 2,1 0
94 Island 2,0 1,1
95 Papua-Neuguinea 2,0 4,7
96 Trinidad und Tobago 1,9 0,7
97 Haiti 1,8 3,4
98 Albanien 1,6 2
99 Jemen 1,6 1,2
100 Mongolei 1,5 5,2
Gesamt 32.720,8

*Anteil in Prozent der gesamten Devisenreserven

Quelle: World Gold Council

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert