Springe zum Inhalt

Silber zu Barren – wir fertigen Anlagebarren 999,9

Barren Erzeugung aus Schmuck oder Tafelsilber

Da ein Kauf von Silberbarren oder Münzen für die Geldanlage mit Mehrwertsteuer belastet werden muss, lohnt es sich für den interessierten Silberinvestor, über eine Silberscheidung von vorhandenem Silber in Tafelbestecken, Tafelsilber oder Silberschmuck nachzudenken. Das im Scheidverfahren gewonnene Feinsilber lässt sich nämlich wertmäßig wie der eigene, bereits im Besitz befindliche Silberschatz behandeln und kann dann in der Scheideanstalt umgeformt werden, d.h. in eine andere Form gebracht und wieder zurück gegeben werden. Sie erhalten also aus Ihrem Silberscheidgut die enthaltene Menge an Silber in handelsfähigen Barren oder Münzen zurück. Deshalb fällt beim Umformen keine Mehrwertsteuer an, da das Silber in den Barren Ihnen sozusagen noch gehört. Nur die Dienstleistungen rund um die Silberscheidung und Silberbarren-Herstellung muss bezahlt werden. Für die Umformung von Silberscheidgütern müssen Mindestgewichte von 2 kg Feinsilber-Anteil erreicht werden.

Silber zu Barren umwandeln, bei Interesse fragen Sie unseren Metallhandel.


Beispiel einer Silberumformung:

Silber zu Barren
Ausgangsmaterial

Geliefert werden kann z.B. Silberschmuck. Quellen: Großhändler u.a.. Wenn solcher Schmuck nicht mehr verkäuflich ist, kann die Rückgewinnung des Feinsilbers erfolgen. Z. B. eine Umformung von Sterlingsilber 925/oo in Feinsilber 999,9.

Edelmetall in Barren umformen
Gewonnenes Feinsilber 999,9

Barren 9999 aus Altsilber
Endprodukt Silberbarren

Kokaburra 1Kg Feinsilber
Endprodukt Silbermünzen

Das "Edelmetalle in Barren umformen" ist den echten Scheideanstalten wie z.B. der NES Group in Norderstedt vorbehalten. Besuchen Sie uns!