Edelmetall Recycling – welche Materialien werden angenommen

Edelmetall Recycling - welche Materialien?

Gewerbliche Kundenaufträge werden in Einzelchargen bearbeitet. Daher benötigen wir für bestimmte Verfahren auch Mindestmengen. (z.B. bei versilberten Besteckteilen. Mindestanliefergewicht 600Kg)

Scheidgüter zum Edelmetall Recycling

Edelmetallhaltige Reste aus der Elektronik müssen sortenrein und weitgehend frei von Anhaftungen geliefert werden. Je nach Edelmetallgehalt lohnt sich ein Recycling bei metallischen Resten aus der Elektronik häufig erst bei großen Mengen von mehreren 100kg Liefergewicht.

Immer wieder werden kleine Gußobjekte wie Kegel oder sogar  gegossene Barren, etc. mit einigen 100g Gewicht angeboten, die aus Elektronikschrott abgegossen wurden und zumeist über Online Kanäle vertrieben wurden.

Wir raten privaten Kunden, die sich einen Edelmetallertrag dadurch erhoffen, dringend vom Kauf solchen Materials ab. In der Regel sind die enthaltenen Edelmetall-Anteile so gering, dass eine wirtschaftliche Ausarbeitung nicht möglich ist. Die Vergoldungen von Steckkontakten oder Kontaktleisten aus Computern sind häufig nur wenige tausendstel Millimeter stark und erlauben in geringen Mengen keine wirtschaftliche Abscheidung.

 

Edelmetall Recycling im Dentalbereich generell ja:

Dentalscheidgut
  • Zahngold (auch mit Zähnen und sonstigen prothetischen Haftstoffen)
  • Dentalplättchen, auch originalverpackt, Bleche, Drähte, Lote, Nieten, Kramponstifte
  • vergossenes Material wie Gußkegel, Gußstifte, Gußfahnen, Fehlgüsse,u.a.
  • Feilungen, Späne
  • Gekrätze, Fegestäube
  • Filterbeutel für Edelmetallstäube oder Sammelboxen
  • Edelmetall Material aus der Zahnarztpraxis

    Folgende Materialien werden nicht angenommen:

  • Sie gehören entweder zum entsorgungspflichtigen Sondermüll oder haben keinen ausreichenden Recyclingswert.
  • Amalgamkapseln, Amalgamfeilungen,
  • Quecksilberfläschchen,
  • Sil-Ca (Silber-Cadmium) Legierungen 
  • Cobalt-Chrom -Molybdän Legierungen (Dentalstähle)
  • Titanlegierungen
  • Voll- oder teilbestückten Platinen
  • chemisch vorbehandelte elektronische oder technische Bauteile
  • Automobilkatalysatoren

 

Diese Recyclingsmetalle gehen immer:

  • Goldschmuck aus privatem oder gewerblichem Goldverkauf
  • Gold aus professionellem Ankauf
  • Zahngolde Dentallegierungen
  • Elekrolytsilberabfälle
  • Sputtertargets
  • Anoden, Anodenreste
  • Platin Katalysatoren aus Labor und Industrie
  • Thermoelemente aus Platinlegierungen
  • Laborgeräte wie Platin-Tiegel, Veraschungsschiffchen, etc.
  • Galvanikreste
  • Edelmetall-Stanzabfälle & Kontaktnieten

Das Edelmetallrecycling für gewerbliche Kunden wie Goldschmiede, Edelmetall-Händler oder weitere Besitzer von Edelmetallen ist der günstigste Weg zur Materialbeschaffung. Umarbeitung von Scheidgütern in handelsfähige Barren zur Kapitalanlage, in Feinmetalle oder in neu zu verarbeitendes Halbzeug.

  • Nur sortenrein und befreit von weiteren Bauteilen:

  • Vergoldete Elektronikreste - Mindestliefermengen > 300 Kg.
  • Versilberte Elektronikreste - Mindestliefermengen > 800 Kg.
Elektronik Chips Scheidegut Gold

Industrieabfälle edelmetallhaltiger Scheidgüter wie goldhaltige Computerchips sortenrein ab > 150Kg

Edelmetallrecycling fuer gewerbliche Kunden Goldhaltige Stanzreste

Goldhaltige Stanzabfälle ab > 300kg:

Edelmetallhaltige Reste wie Stanzabfälle aus der Elektronikproduktion können sowohl sehr geringe Gehalte an Gold, wie auch relevante Mengen an Edelmetallen enthalten. Die Hersteller kennen oft die Beschichtungsverhältnisse. Angaben hierzu erleichtern uns die Kalkulation der Aufarbeitungskosten. Da hier chargenrein recycelt wird sind keine Pauschal-Ankäufe  möglich.  Mengen von mehreren 100kg Liefergewicht sind erforderlich.

Edelmetall Recycling für Gewerbe, Industrie, Freie Berufe  Norddeutsche Edelmetall Scheideanstalt GmbH