Alte Goldmünzen sind immer mehr als Geld

Alte Goldmünzen sind immer mehr als Geld

Perisn Iran Goldmuenzen-Shah-Reza-Pahlevi-

Immer mehr als Geld?

Persien-1_4-Pahlavi-Goldmuenze-Iran-1339-1960

Persien-1_4-Pahlavi-Goldmuenze-Iran-1339-1960

Goldmünzen lassen sich in Geld umtauschen. Rein sachlich betrachtet sind sie so viel wert, wie der Nennwert, mit dem sie in ihrer Zeit geprägt wurden. Bequemes Wertaufbewahrungsmittel wie andere Geldstücke, könnte man meinen. Nehmen wir das Beispiel einer schönen kleinen Goldmünze aus Persien.

Zu Zeiten des Schah von Persien Reza Pahlavi geprägt, ist der 1/4 Pahlavi zwar kein numismatischer Schatz, dennoch ist ihr Wert höher als ihr Nennwert 1/4 Pahlavi und auch als ihr Goldwert. Mit einem Feingewicht von 1,82 Gramm und einem Bankwert von 61,64 Euro am 08.10.2018, könnte man sie heute noch teurer verkaufen als zum reinen Goldwert.

Wie erkennt man das Prägejahr auf Persischen Münzen?

Die Darstellung der Zahlen in der Umschrift auf den Goldmünzen ist in Farsi geschrieben. Schauen wir uns zum besseren Verständnis die 1/4 Pahlavi mal genauer an. Wir betrachten ihre Vorderseite (Avers):

Unterhalb des Kopfes des damaligen Schahs „Mohammad Reza Sha Pahlavi / Azadi von Persien“ findet man vier persische Schriftzeichen. Sie ergeben übersetzt die Zahlen 1339. Die Zahl 1339 steht im Persischen für die Jahreszahl 1960. Man muss also um das Prägejahr einer arabischen Münze umrechnen, um zu wissen in welchem Verhältnis die muselmanisch-persische Zeitrechnung zum westlichen-christlichen Zeitsystem steht.

5158 Jahre nach Beginn der jüdischen Zeitrechnung und erst 621 Jahre später als Christus ritt Mohammed gen Himmel – sagt man.

Warum haben Goldmünzen das Potential, mit der Zeit im Wert zu steigen?

Von 1941 bis 1979 wurden bis zur Machtübernahme durch die Mullahs Persische Gold Pahlavi und Azadimünzen ausgegeben. Bevor Persien zum heutigen Iran wurde, gehörte es zu den fortschrittlichsten Nationen des Orients. Der Schritt zurück zum muslimischen Gottesstaat führte zum Bruch mit den westlichen Nationen. Viele Perser verliessen verständlicherweise das Land. Die heutige Situation ist durch die tägliche Berichterstattung bekannt.

Die goldenen Pahlavi Münzen sind daher heutzutage schöne Sammlerstücke geworden, sie erinnern an alte gute Zeiten des früheren Persiens.

Besonders alte Goldmünzen lassen sich wunderbar zur Werterhaltung des Goldes nutzen. Ein Kauf von Goldmünzen ist nie verkehrt. Sie erfreuen den Geist, erzählen viel über die mit ihnen verbundene Geschichte und geben die Gewissheit, sie immer wieder verkaufen zu können. Der Shop der Norddeutschen Edelmetall bietet in seinen Numismatika Kategorien eine schöne Auswahl an wertvollen Sammlerstücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.